Plagegeister, zu denen auch Mücken und Stechfliegen gehören, gehen vorrangig am Abend auf die Jagd. Sie verstecken sich im Rasen und halten nach geeigneten Opfern Ausschau. Doch was hilft dagegen? Sie möchten einfach nur einen Abend auf der Terrasse genießen und sind stattdessen damit beschäftigt, Mücken und Stechfliegen zu vertreiben, die es sich in Ihrem Rasen bequem gemacht haben. Doch was tun? Wir verraten es Ihnen.

1. Tipp: Den Rasen kurzhalten

Der erste Tipp ist auch zugleich der wirkungsvollste Ratschlag, den wir Ihnen geben können. Mücken und auch Stechfliegen fühlen sich vor allem in hohen Gräsern wohl. Das gilt übrigens nicht nur für diese zwei Gattungen, sondern auch für Zecken, die ebenfalls in hohen Gräsern ihr Unwesen treiben.

Halten Sie daher am besten Ihren Rasen kurz. Das verhindert, dass Mücken und andere Blutsauger ein geeignetes Versteck finden, um sich auf die Lauer zu legen. Das gilt im Übrigen nicht nur für die große Rasenfläche, sondern auch für die Rasenkanten, die sich mit einer elektrischen oder bezinbetriebenen Motorsense kürzen lassen.

2. Tipp: Langärmelige Kleidung

Eine weitere Möglichkeit, zumindest das Schlimmste zu verhindern, ist langärmelige Kleidung. Kombinieren Sie lange Hosen und Shirts am besten mit einer hellen Farbe, da auch das gegen Mücken, Stechfliegen und auch Zecken hilft – zumindest geringfügig.

Kleiner Tipp:Gerade, wenn Sie in Ihrer Freizeit aktiv sind, sollten Sie (sofern Sie sehr anfällig für Mückenstiche sind), nicht auf langärmelige Kleidung verzichten. Klar, das ist sehr warm, da stimmen wir zu. Doch, wenn Sie schwitzen und kurze Kleidung tragen, fühlen sich die Blutsauger mehr denn je von Ihrem Duft angezogen und haben dank der fehlenden langärmeligen Kleidung leichtes Spiel.

3. Tipp: Räuchern mit einer Feuerschale

Mithilfe einer Feuerschale können Mücken ebenfalls großteils ferngehalten werden, da die kleinen Plagegeister mit der für uns so schönen rauchigen Atmosphäre nur wenig anfangen können. Wer gleichzeitig noch ein paar getrocknete Salbeiblätter einstreut und anzündet, darf sich gleichzeitig über einen wunderschönen Geruch freuen – und über den passenden Mückenschutz. Mehr Infos zur Feuerschale verrät die Webseite feuerka.de.

Mückensprays als passende Abwehr gegen Mücken

Die wohl gängigste Lösung gegen Mücken ist ein passendes Mückenspray. Zur Auswahl stehen viele verschiedene Wirkstoffe, die wir auf unserem Portal näher erläutern. Wenn Sie sich vor Mücken und auch Zecken schützen wollen, müssen Sie auf kombinierte Präparate achten, da nicht jedes Mückenmittel auch gleichzeitig ein Zeckenschutz ist – und umgekehrt. Ein kleiner Allrounder ist beispielsweise das BALLISTOL von PFIFF, welches gegen

  • Mücken
  • Stechfliegen
  • Zecken
  • Bremsen
  • Grasmilben
  • und Moskitos

gleichermaßen wirkt und bis zu acht Stunden wirkt. Es pflegt außerdem die Haut, kühlt ein wenig und schützt die Haut vor dem Austrocknen. Dazu bietet das BALLISTOL einen Schutz gegen Sonne. Auch eine dermatologische Testung hat das Produkt hinter sich und wurde mit „sehr gut“ bewertet. Nachfolgend stellen wir Ihnen nicht nur das BALLISTOL, sondern noch zwei weitere Produkte gegen Mücken, Zecken und weiteren Plagegeistern vor.

Angebot BALLISTOL Stichfrei, 125ml
Mücken- Zecken und Sonnenschutz Stichfrei Spray 100 ml
Autan Insektenschutz-Pumpspray für Körper und Gesicht, Zum Schutz vor heimischen Mücken, Stechfliegen und Zecken, 100 ml, Protection Plus Pumpspray

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 15.11.2018 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten