Mückenstich entzündet – Tipps & Tricks

Mückenstiche sind einfach nur mühsam! Sie jucken extrem, wenn man kratzt, jucken sie noch mehr und wenn man Pech hat, entzünden sie sich auch noch. Auf dieser Ratgeberseite finden Sie die besten Tipps & Tricks, wie ein entzündeter Mückenstich am besten behandelt wird, nachdem Sie von Mücken gestochen wurden.

Diese Symptome haben Sie, wenn der Mückenstich entzündet ist

Nicht jeder Mückenstich entzündet sich gleich. Mückenstiche machen sich durch unterschiedliche Symptome bemerkbar, wie Juckreiz, Schmerzen oder Schwellungen. In der Regel lassen die Symptome nach einigen Stunden nach und der Mückenstich verschwindet nach einigen Tagen. Gelangen aber Krankheitserreger in die Stichstelle, etwa durch Kratzen, kann eine Entzündung entstehen. Entzündete Mückenstiche zeigen folgende Symptome:

  • Mückenstiche schwellen
  • die Hautstelle zeigt eine starke Rötung
  • die Haut fühlt sich um den Stich herum heiß an
  • der Bereich schmerzt

Erste Hilfe bei Mückenstich Entzündung

Um die Symptome zu lindern, schafft in erster Linie Kühlung Abhilfe. Dafür gibt es spezielle Kühlakkus oder eine Mückenstiche Salbe, die Sie in jeder Apotheke erhalten oder alternativ bequem online kaufen können. Sollten sich die Symptome nicht schnell bessern, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Die Krankheitserreger sind in diesem Fall gefährlicher und müssen unter Umständen mit Antibiotika behandelt werden.

Die beste Salbe

Produkt: Himalaya Herbals Natürliche Wirkstoffe Mehrzweck Antiseptische Creme
Vorteile:  Wirkt antiseptisch und beruhigt die Haut
Nachteile: Keine Nachteile bekannt


Bewertungen: 4.2 von 5 Sternen (16)
Preis: 2,58 €
Bei Amazon ansehen

Die besten Kühlakkus

Produkt: Kompresse Kalt-Warm Mehrfachkompresse
Vorteile:  Praktischer Fünfer-Pack zum günstigen Preis
Nachteile: Bitte Gebrauchshinweise beachten, damit Erfrierungen vermieden werden


Bewertungen: 4.7 von 5 Sternen (60)
Preis: 5,00 €
Bei Amazon ansehen

Hausmittel bei Mückenstich Entzündung

Zeigt sich eine Mückenstich Schwellung, kann diese auch mit Hausmitteln behandelt werden.

Zwiebeln

Besonders wirkungsvoll sind Speisezwiebel, da sie eine entzündungshemmende Wirkung haben und die Symptome der entzündeten Mückenstiche lindern.

Und so funktioniert’s:
Die Zwiebel anschneiden und mit der Schnittfläche für ein paar Minuten auf die Mückenstich Schwellung legen. Die Behandlung mehrmals am Tag wiederholen.

Quarkwickel

Ebenfalls sehr wirkungsvoll sind Quarkwickel: Quark ist entzündungshemmend und wirkt abschwellend und schmerzlindernd

Und so funktioniert’s:
Den Quark entweder direkt auf die Haut streichen oder auf einem Baumwolltuch verteilen und die entzündete Stelle damit umwickeln.

Kann man eine Entzündung vermeiden?

Ja! Und zwar in erster Linie dadurch, dass Sie nicht kratzen. Sie haben es sicher schon von Ihrer Mutter gehört und wir unterstreichen es an dieser Stelle: Kratzen bringt nichts! Ganz im Gegenteil: Kratzen verschlimmert den Juckreiz und erhöht die Chance massiv, dass Krankheitserreger in die Wunde eindringen und sich der Mückenstich entzündet.

Hilfe – ich habe eine Mücke verschluckt!

Dass man Mücken verschluckt, passiert schon mal. Viele Personen fragen sich, ob Mücken auch innen in den Hals stechen können. Die Gefahr würde darin bestehen, dass der Hals eventuell zu schwillt und das Atmen erschwert oder unmöglich wird. Hier können wir Entwarnung geben: Mücken überleben den „Weg in den Hals“ nicht. Die Speisesäfte, die wir bereits im Mund haben, töten die kleinen Tiere schnell. Eine Gefahr besteht nur, wenn Sie größere Insekten wie Wespen oder Bienen verschlucken – das kann gefährlich werden.

Mücken sicher und effektiv vertreiben

Die besten Mückensprays

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 20.08.2017 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten