Mücken Armband Vergleich

Das klingt doch einmal verlockend: Anstatt sich mit übel riechenden Substanzen einzucremen oder Anti-Mücken-Spray am ganzen Körper zu verteilen, das bei jedem Windhauch an Orte dringt, an die es nicht dringen soll, gibt es etwas Praktischeres: Ein Mücken Armband. Was das ist und was es bringt, haben wir für Sie recherchiert.

Ein Armband gegen Mücken – wie geht das?

Das Mücken Armband – oder besser gesagt: Anti Mücken Armband – ist im Grunde genommen ein ganz normales, sportlich aussehendes Armband aus Kunststoff. Zu Kaufen gibt es das Teil in verschiedenen Farben und Formen. Alle haben eines gemeinsam: ein kleines Täschchen, das am Mückenschutz Armband angebracht ist, in das die Pads gesteckt werden. „Was für Pads?“ werden Sie sich jetzt fragen. Zum Anti Mücken Armband gehören Mini-Kunststoffpads, die mit einer Mischung aus verschiedenen ätherischen Ölen imprägniert sind. Die Öle sind auf pflanzlicher Basis und versprühen ihre Wirkung erst, wenn sie aus der Schutzhülle genommen werden. Die Duftstoffe werden langsam und kontinuierlich abgegeben – 24 Stunden lang.

Das Mückenschutz Armband gibt es auch in einer einfacheren Variante ohne Kunststoffpads. Hier sind die Kunststoffarmbänder selbst mit Duftstoffen imprägniert. Auch die Haltbarkeit der Armbänder (bzw. der Duftstoffe darauf) ist unterschiedlich und kann zwischen 14 Stunden und einem Monat variieren.
Tipp! Das Armband gegen Mücken ist – wie der Name schon sagt – ein „Armband“, kann aber natürlich auch am Fußgelenk, am Rucksack, am Gürtel oder an sonstigen Körperteilen oder Gegenständen montiert werden, die Sie für sinnvoll erachten.

Was kostet der Spaß?

PEARL Größenverstellbares Anti-Mücken-Armband rotDas „einfachere“ Mückenschutz Armband gibt es beispielsweise von Pearl (5,90 €, Amazon) und kostet im Viererpack, wobei ein Armband ein bis zu 60 Stunden lang hält.

 

 

Was sagen Erfahrungsberichte?

Bevor wir zum offiziellen Teil der Erfahrungsberichte kommen, wollen wir Sie bitten, sich kurz mit folgendem Szenario zu beschäftigen: Stellen Sie sich vor, Sie tragen am Handgelenk ein circa 0,5 Zentimeter breites Armband mit einem Durchmesser von 65 Millimetern – und gehen damit durch tropisches Sumpfgebiet. Das Armband muss entweder mit literweise ätherischen Ölen behandelt worden sein, um Duftstoffe abzugeben, die Ihren gesamten Körper umgeben – dann werden Sie aber andere Probleme haben, als Stechmücken. Stechende Kopfschmerzen und rinnende Augen, beispielsweise. Oder – und das ist wohl die realistischere Variante – das Armband funktioniert nicht ganz so toll, wie die Hersteller uns glauben machen wollen.

Sie können natürlich mehrere Armbänder an Ihrem Körper befestigen. Aber selbst dann werden eben nur genau diese Körperstellen „geschützt“ (wobei dieses Wort wirklich übertrieben ist!). Was soll das bringen? Die menschliche Haut verströmt für Stechmücken einfach einen unwiderstehlichen Geruch – so wie Schokolade oder Zimtschnecken auf Menschen. Entweder Sie verdecken diesen Geruch komplett, oder Sie müssen sich mit Mücken herumschlagen – so einfach ist das.

Ungefähr gleichlautend sind die meisten anderen Bewertungen.

Unser Fazit

Wenn Ihnen das Armband gefällt und Sie den Geruch ganz gut finden, tragen Sie es als duftendes Accessoire. Ist Ihr primäres Ziel aber die Mückenabwehr, empfehlen wir andere Produkte.

Mücken sicher und effektiv vertreiben

Die besten Mückensprays

Letzte Aktualisierung der Amazon-Preise und Amazon-Sterne-Bewertungen am 20.08.2017 | Affiliate Links | Bilder von der Amazon Product Advertising API | Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten